Pater Alfred Delp soll den Titel eines Märtyrers bekommen

(Mainz) Kar­di­nal Karl Leh­mann hat dafür plä­diert, Pater Alfred Delp den Titel eines Mär­ty­rers zu geben. „Mir scheint es unbe­streit­bar zu sein, daß Alfred Delp den Titel des Mär­ty­rers ver­dient, auch wenn dafür bis jetzt kein for­mel­les Selig- bzw. Hei­lig­spre­chungs­ver­fah­ren statt­ge­fun­den hat“, sag­te Leh­mann bei einer Fei­er zum 100. Geburts­tag des Jesui­ten, der 1945 von den Nazis hin­ge­rich­tet wor­den ist. Delp sei „ein wah­rer Mär­ty­rer, das heißt ein Zeu­ge Jesu Chri­sti, der mit sei­ner gan­zen Exi­stenz“ für Chri­stus ein­ge­tre­ten sei, so Leh­mann. Delp blei­be „auch heu­te ein her­aus­for­dern­der, unbe­que­mer und unan­ge­paß­ter Christ, Prie­ster und Jesu­it. Auch für sei­nen Orden ist er eine cha­ris­ma­ti­sche, pro­phe­ti­sche Gestalt. Wir haben noch längst nicht aus­ge­schöpft, was man von ihm ler­nen kann“, so Leh­mann.

(PM/ JF)