Amnesty International setzt Großbitannien und Polen wegen EU-Grundrechtecharta unter Druck

(Berlin/ Lon­don) Amnes­ty Inter­na­tio­nal for­dert von den Regie­run­gen Groß­bri­tan­ni­ens und Polens, die EU-Grund­rech­te­char­ta als bin­den­des Recht anzu­er­ken­nen.


Polen lehnt die Char­ta ab, weil „in Fra­gen der Moral und der Fami­lie“ pol­ni­schen Recht wider­spro­chen wird. Polen lehnt unter ande­rem die Ehe­schlie­ßung unter Homo­se­xu­el­len ab.

Groß­bri­tan­ni­en befürch­tet weit­ge­hen­de Ein­grif­fe in sein Arbeits­recht.

(JB)