Moslems schreiben dem Papst und anderen christlichen Oberhäuptern

(Rom) Das „Überleben der Welt“ steht auf dem Spiel, wenn Moslems und Christen nicht friedlich zusammen leben können. Das erklären islamische Religionsführer in einem gemeinsamen Brief an Papst Benedikt XVI., den Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios und den anglikanischen Erzbischof von Canterbury Rowan Williams. Die Botschaft an die christlichen Kirchenführer haben 138 Islamvertreter unterzeichnet, sie ist beispiellos in der Geschichte. Der Islam richte sich nicht gegen das Christentum, beide Religionen sollten sich auf die „grundlegenden gemeinsamen Prinzipien“ konzentrieren.

(Adnkronos/ RV)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*