Bischof beklagt Säkularisierung

(Mala­ga) Der Bischof von Mala­ga beklagt den Ver­lust der christ­li­chen Wer­te in der Gesell­schaft. Die Men­schen leb­ten immer weni­ger nach den Wer­ten des Evan­ge­li­ums, so Bischof Anto­nio Dora­do. Um die­ser „reli­giö­sen Gleich­gül­tig­keit“ zu begeg­nen, müs­se sich die Kir­che selbst evan­ge­li­sie­ren. Dora­do for­dert, nicht­prak­ti­zie­ren­de Chri­sten wie­der stär­ker in das Kir­chen­le­ben ein­zu­bin­den. Den Nicht­glau­ben­den hin­ge­gen müss­ten die christ­li­chen Leh­ren nahe­ge­bracht werden.
(Aciprensa/ RV)