Schulpläne der NRW-SPD werden klar abgelehnt

(Essen) Das Bistum Essen wird sich auch in Zukunft für den Erhalt eines vielfältigen, differenzierten katholischen Schulwesens einsetzen. Das sagte Ruhrbischof Felix Genn bei einem Treffen mit den Leitern der katholischen Schulen im Bistum Essen. Zugleich erteilte er den Schulplänen der nordrhein-westfälischen SPD eine klare Absage. Zum Grundanliegen katholischer Schulen gehöre es, den unterschiedlichen Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler gerecht zu werden, so der Bischof. Dies gelinge am besten in einem gegliederten Schulsystem, welches allerdings ein hohes Maß an Durchlässigkeit aufweisen müsse. Nicht Auslese und Elitebildung stehe im Vordergrund, sondern die vom Glauben geprägte Erziehung der Schülerinnen und Schüler. “Kirchliche Schulen genießen bei den Eltern eine hohe Anerkennung und eine große Wertschätzung.“ Diese Vielfalt gelte es auch weiterhin zu erhalten.

(PM/JF)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*