Das Simon Wiesenthal Center möchte die alte Messe reformieren

Das Simon Wiesenthal Center hat den Vatikan dazu aufgerufen, das Gebet um die Bekehrung der Juden zu streichen. Die Fürbitte in der Karfreitagsliturgie nach dem Messbuch von 1962 könnte mißverstanden und als Rechtfertigung für Antisemitismus gebraucht werden, heißt es in einer heute in Los Angeles veröffentlichten Erklärung. Rabbi Abraham Cooper kritisierte, daß antisemitische Themen weiterhin „Teil der religiösen Botschaft“ katholischer Traditionalisten seien.

(JF)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*