Noch keine Reaktion

(Vatikan/ Peking) Die Regie­rung in Peking hat noch nicht auf den Brief des Pap­stes an die Katho­li­ken Chi­nas reagiert. Das erklär­te Kar­di­nal­staats­se­kre­tär Tar­ci­sio Ber­to­ne in einem Inter­view mit dem Infor­ma­ti­ons­dienst SIR der ita­lie­ni­schen Bischofs­kon­fe­renz. Die Reak­tio­nen von Gläu­bi­gen und Bischö­fen sei­en dage­gen sehr posi­tiv. Ber­to­ne wört­lich: „Von den chi­ne­si­schen Behör­den haben wir noch kei­ne prä­zi­sen Signa­le erhal­ten, wir war­ten ab.“ Der Brief wol­le das Ver­trau­en in das chi­ne­si­sche Volk und sei­ne Regie­rung unter Beweis stel­len, „damit sie ihre Ein­stel­lung gegen­über der katho­li­schen Kir­che ein wenig revi­die­ren“. Ber­to­ne sprach bei Fei­er­lich­kei­ten zu Ehren des Hei­li­gen Bene­dikt in Sub­ia­co.

(sir)