Die Kapuziner gehen nach 450 Jahren

(Ancona) Nach 450 Jahren Präsenz verlassen die Kapuziner die italienische Stadt. Das hat ihr Regionalkapitel jetzt beschlossen. Eine Bürgerinitiative will den Weggang der Ordensleute verhindern; sie sammelt Unterschriften und plant einen Protestzug durch die Stadt. Vom Hafen von Ancona brach zu Beginn des 13. Jahrhunderts der hl. Franz von Assisi zu einer Heilig-Land-Reise auf. Die Kapuziner-Kommunität der Stadt zählt nur noch ein knappes Dutzend Köpfe; Ordensnachwuchs aus der Stadt selbst gibt es nicht.

(ansa)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*