Verheiratete sollen Priester werden

„Bewähr­te“ Män­ner sol­len die Prie­ster­wei­he erhal­ten kön­nen, daß regt die Diö­ze­se Bozen in ihrem Ad-Limi­na-Bericht an. „Das könn­te ein sanf­ter Anstoß aus unse­rer Diö­ze­se sein, noch ein­mal über die Zulas­sungs­be­din­gun­gen zum Prie­ster­amt nach­zu­den­ken“, meint Bern­hard Hol­zer, Seel­sor­ge­amts­lei­ter gegen­über Süd­ti­rol Online.

Als Grund wird der Abwärts­trend bei der Zahl der Prie­ster genannt. Der durch­schnitt­li­che Geist­li­che ist der­zeit 67 Jah­re alt und betreut 1299 Gläu­bi­ge. Auch die Klö­ster Süd­ti­rols wer­den immer lee­rer. Die Män­ner­or­den muß­ten im Zeit­raum zwi­schen 2001 und 2005 einen Rück­gang von 290 auf 264 Patres und Brü­der ver­kraf­ten, bei den Frau­en­or­den sank die Zahl der Schwe­stern von 775 auf 627.

(JF)