Familiennetzwerk ermittelt tatsächlichen Krippenplatzbedarf bei echter Wahlfreiheit

Auf der Internetseite (www.familie-ist-zukunft.de) legt das Familiennetzwerk Deutschland den tatsächlichen Bedarf von Krippenplätzen vor. Wenn Frauen wirklich die Wahlfreiheit hätten, so würden 70% tatsächlich ihre Kinder in den ersten drei Jahren erziehen und betreuen. Das wäre ein realer Bedarf von 100.000 statt der 500.000 Plätze die von der Bundesregierung angestrebt werden. Grundlage dieser Zahlen ist eine repräsentative Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut IPSOS im Auftrag des Familiennetzwerkes Deutschland jetzt durchgeführt hat. Bei sinkender Geburtenzahl läge die Zahl der benötigten Krippenplätze noch weit niedriger.

Siehe auch:

Familiennetzwerk

(Jens Falk)

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*